Poppys Chocolate Berry Cake

Na ihr Lieben, habt ihr euer Wochenende gut überstanden? Ich meinerseits hatte Besuch von den Eltern meines Liebsten und dachte mir, ich backe einen Kuchen. Da die beiden dann letzten Endes so superkurz nur da waren und viel zu früh, sodass sie den Kuchen nicht mehr zu Gesicht bekamen, bekommt ihr ihn jetzt vorgesetzt.

Ein köstlicher Mohnkuchen mit Schoki und Beeren.

Mohnkuchen1

Muttis Hefeteig in vegan (normal für ein Blech die doppelte Menge, für eine Springform reicht diese Menge vollkommen aus)

½ Würfel Hefe
⅛ l Sojamilch
40g Zucker
250g Mehl
50g Alsan/vegane Butter
¼ TL Salz

Das Mehl in eine Schüssel geben. Milch und Zucker erwärmen – Achtung! Wie ihr sicherlich wisst, darf es für die kleinen Hefen nicht zu heiß sein, also immer brav mit dem Finger die Temperatur testen, es darf nur warm sein. Dann gebt ihr die Hefe dazu, macht eine Mulde in das Mehl und gebt die Hefe-Milch-Zucker-Mischung in die Mulde. Lasst das Ganze ein wenig stehen bis es etwas aufgegangen ist (ich warte meist nicht länger als 15 Minuten).

Anschließend verknetet ihr die Zutaten mit der Alsan ordentlich zu einem Teig und lasst ihn zugedeckt nochmals aufgehen – je nach Temperatur kann das etwas länger oder kürzer dauern – der Teig sollte danach deutlich aufgegangen sein und sich nicht mehr fest sondern luftig-fluffig anfühlen.

Während der Teig geht, könnt ihr schon die Mohn-Schoko-Mischung zubereiten.

500ml Sojamilch
1 Päckchen Schokopuddingpulver
60g Zucker
1 Prise Salz
100g Mohn (ich habe Davert Dampfmohn genommen, der ist etwas kleingehäckselt)

Dazu nehmt ihr einen Teil der Sojamilch und vermischt ihn gut mit Zucker, Salz und Puddingpulver. Die restliche Milch kocht ihr auf, rührt dann die Puddingmischung ein und lasst das ganze nochmals gut aufkochen. Anschließend nehmt ihr den Topf vom Herd und rührt den Mohn ein.

Ist euer Hefeteig nun fertig, drückt ihr ihn in eine mit Backpapier ausgelegte Springform und verteilt die Mohnmischung darauf. Und da das ganze ja auch ein „Beeren“ im Namen hat, verteilt ihr dann nach Belieben Tiefkühlbeeren darauf.

Ab damit in den Ofen bei 180*C zirka 20 Minuten.

Lecker, schmecker!

Mohnkuchen2

Morgen gibt es bei mir nur noch flüssig-Nahrung, da ich mich für meinen 10 Tages Detox vorbereite….

…to be continued ;)

Advertisements

2 Kommentare on “Poppys Chocolate Berry Cake”

  1. Isabel sagt:

    Was für ein tolles Rezept, der Kuchen enthält alles was ich mag und wird bestimmt bald nachgebacken!!

    Deinen Blog habe ich gerade erst entdeckt und er gefällt mir richtig gut. Werde jetzt also öfter vorbeischauen. ;)

    Liebe Grüße
    Isabel


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s