Sweet Sixteenth: Orangen-Beeren-Crumble

Crumble1

Ah, es ist schon wieder ein Monat vergangen seit dem letzten süßen Nachmittag und nun folgt zum Süßen Sechzehnten das Rezept zu einem Crumble. Dieses war am Freitag das krönende Dessert-Häppchen zu meinem Valentinstagsdinner. Auch wenn wir nach Vorspeise und Hauptgang schon sehr sehr satt waren, Süßes geht ja bekanntlich immer. Und wer kann einem warmen Obstauflauf mit Streuseln widerstehen, wenn es draußen so grau und regnerisch ist? (Das mit dem grau und regnerisch sollte mal nicht zur Gewohnheit werden mein liebes Wetter!).

Das komplette Menü las sich so:

– Aperitif –

– Topinambour-Spitzkohl-Süppchen –

– Makkaroni-Casserole mit Feldsalat –

– Orangen-Beeren Crumble –

Dadurch, dass man die Dinge gut vorbereiten konnte, artete das Ganze so gar nicht in Stress aus. Als Aperitif kamen gleich die leckeren Sesamkräcker aus der Veganbox zum Einsatz mit einem Glas Sekt – Erdbeer-Orangensaft-Gemisch. Und die Makkaroni-Casserole hatte ich schon länger auf meiner Liste der Nachkochen-Rezepte stehen. Natürlich habe ich von diesem Abend keine Bilder geschossen (das verdirbt ja nur die Stimmung, wenn ich anfange Gerichte aufzubauen ;P).

Crumble3

Nun das Dessert-Rezept für euch (4 kleine Schälchen):

2 Orangen
200g Beerenmischung gefrostet (ihr könnt natürlich auch frische nehmen)
1 EL Feinstzucker

Für den Streuselteig:
130g Mehl
75g kalte Alsan oder eine andere Pflanzenbutter
60g Rohrzucker
1 Prise Salz

Heizt den Backofen schon einmal auf 180°C vor. Gebt dann die leicht angetaute Beerenmischung in ein Schälchen und vermischt sie mit dem Zucker. Stellt dies erstmal zur Seite und filetiert die Orangen. Nun könnt ihr euch dem Streuselteig widmen. Einfach alle Zutaten zu einem bröseligen Teig verkneten. Packt jetzt zuerst die Orangenscheiben, dann die Beerenmischung und anschließend den Streuselteig in kleine Auflaufförmchen und backt diese ca. 45min. Natürlich könnt ihr auch alles in einer Auflaufform backen :)

Serviert das Ganze mit ein wenig Schlagcreme und lasst es euch schmecken!

Crumble2

Und das war diesmal auch schon mein Wort zum Sonntag, hoffentlich hattet ihr auch ein schönes Wochenende!

Advertisements

2 Kommentare on “Sweet Sixteenth: Orangen-Beeren-Crumble”

  1. catta92 sagt:

    Ich habe noch nie einen crumble gegessen, ich denke, es wird mal Zeit ;)
    Übrigens habe ich dich getaggt:
    http://ohneplanvegan.wordpress.com/2014/02/21/liebster-award-taaaaaggeed/

    Liebe Grüße
    Catta

    • Ja, das wird wirklich mal Zeit ;) Es ist ja im Prinzip auch ganz einfach zusammengeschustert: Obst, Streusel drauf, Ofen ^^

      Habe es jetzt auch eeendlich mal geschafft auf deine Fragen zu antworten ;) Wo kamen nochmal die Zeitdiebe her? O.o


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s